Individuelle Suchthilfe
27. Nov. 2019

Diversität in der Arbeit mit Angehörigen

Zeit:  Mi, 27.11.2019  9-16 Uhr
Ort:   Verein Dialog, Suchtprävention und Früherkennung, 1010 Wien, Hegelgasse 8/ Tür 13
Kosten:  90.-€ / Teilnehmer_in

Zu viel. Zu wenig. Zu anders. Diversität in der Arbeit mit Angehörigen in der Suchthilfe

Menschen tragen durch Individualität zu Diversität bei. Vielfalt braucht aber auch einen individuellen Umgang und eine bewusste Integration von Verschiedenheiten.
In der Suchtberatung treffen wir zunehmend Angehörige aus komplexen Familiensystemen, aus unterschiedlichsten Kulturen und mit neu gelebten Rollenmodellen. BeraterInnen der Suchthilfe begegnen ihnen mit einem offenen, wertfreien und wertschätzender Zugang – stehen aber oft vor vielen Fragen und speziellen Herausforderungen.
In diesem Seminar erfahren Sie, was Diversität für unseren Berufsalltag bedeutet. Wir reflektieren Besonderheiten der Angehörigenarbeit im Zusammenhang mit Alter, Behinderung, Geschlecht, sexueller Orientierung, Ethnie und Religion.
Damit wir alle – Berater_innen und Angehörige - so sein dürfen, wie wir sind.

Trainer_innen - Verein Dialog, Suchtprävention und Früherkennung
Martin Weber Mag., Qualitätsbeauftragter und Diversity-Beauftragter, Sprachwissenschaftler, Trainer
Ursula Zeisel MAS, psychosoziale Leitung Verein Dialog, Sozialarbeiterin und Supervisorin

Anmeldung unter:  spf@dialog-on.at oder 01 205 552 500