Individuelle Suchthilfe

Elternabend "Familie im Netz"

Smartphone; digitale Medien; Handy;

Die Nutzung digitaler Medien sorgt in den meisten Familien für viel Gesprächsstoff. Das Thema beschäftigt aber auch die Suchtprävention, steigen doch die Anfragen bezüglich problematischen Verhaltens und einer Suchtgefährdung. Deshalb bieten wir neben Veranstaltungen für Schulen und Einrichtungena auch offene Abende zum Thema an. Ziel der Workshops ist die Klärung, was Onlinesucht ist und was Eltern tun können, um sie zu verhindern. Diese bekommen im Workshop  aber auch die Möglichkeit, das Mediennutzungsverhalten ihrer Kinder sowie das eigene Erziehungsverhalten zu reflektieren, und erfahren, wo sie bei Bedarf weitere Informationen und Beratung erhalten.

Eigentlich war vorerst eine einmalige Veranstaltung geplant, doch innerhalb kürzester Zeit hatten wir 80 Anmeldungen, wobei laufend auch kurzfristige Anfragen dazukamen. Daher wurden noch weitere Termine zur Verfügung gestellt, nämlich am Donnerstag, den 15.3. sowie am Donnerstag, den 5.4.2018. Auch diese Elternabende sind bereits ausgebucht. Auf Grund der großen Nachfrage erwägen wir jedoch weitere Termine, die Sie auf unserer Homepage finden werden.

Der Workshop am 15.02. hat das große Interesse bestätigt. 22 TeilnehmerInnen holten sich nicht nur die versprochenen Informationen ab, sondern nutzten auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen und das Thema zu diskutieren. Die TrainerInnen Nika Schoof und Martin Speringer freuten sich im Anschluss über viel positives Feedback. Dass die Suchtprävention im Dialog sich inzwischen viel Expertise zum Thema digitale Medien aufgebaut hat, ermutigt uns, uns auch weiterhin vorausblickend mit aktuellen Themen im Bereich Sucht auseinanderzusetzen.