Individuelle Suchthilfe

Frühlingsakademie - ein voller Erfolg

In der Woche vom 15. bis zum 19.05. fand erstmals unter dem Titel "Frühlingsakademie" eine Veranstaltungsreihe mit suchtspezifischen Themen im Dialog statt. Das Spektrum an Themen, das von MitarbeiterInnen des Verein Dialog angeboten wurde, reichte von Suchtbasics über Prävention für Erwachsene bis hin zu Sucht und Schwangerschaft. Durchgehend stieß das Programm auf großes Interesse, die Workshops und Vorträge waren gut besucht. Dass die TeilnehmerInnen die Verbindung aus fachlicher Kompetenz und praktischer Erfahrung der Vortragenden schätzten, lässt sich aus dem Feedback ablesen.

Es wurde auch gefeiert: Am Donnerstag, den 18.05. war der Name Dialog gut sichtbar auf der Leuchttafel des Gartenbaukinos zu lesen, wurde doch anlässlich des Jubiläums der Suchtprävention und Früherkennung "...denn sie wissen nicht, was sie tun" (USA, 1955) gezeigt. An die 500 BesucherInnen waren gekommen, um den Filmklassiker mit James Dean zu sehen. Im Anschluss wurde im Rahmen einer Podiumsdiskussion der Bogen vom Film zur Suchtprävention geschlagen. Univ.Prof. Dr. Alfred Springer, Psychoanalytiker und bekannt für seinen jahrelangen Einsatz in der Suchtforschung und -behandlung, lieferte dabei interessante Interpretationen zum Film und berichtete davon ausgehend über Entwicklungen im Umgang mit dem Thema Drogenkonsum. Mag.a Lisa Brunner, Leiterin des Instituts für Suchtprävention, und Mag.a Lisa Wessely, Leiterin der Suchtprävention und Früherkennung, gaben Einblick in die Ziele und Methoden moderner Suchtprävention. Stefan Kühne, Leiter von Wien Xtra Jugendinfo und Soundbase, hielt ein Plädoyer für das Vertrauen in präventive Maßnahmen, auch wenn deren Wirkung nicht messbar seien - ein Wunsch, dem sich die anderen DiskutantInnen anschlossen. Gefeiert wurde danach zu Musik von DJ Como, wobei in entspannter Atmosphäre auch noch weiter diskutiert wurde.

 

Insgesamt war die Frühlingsakademie in jeder Hinsicht ein Erfolg.. Von nun an soll sie als fixe Veranstaltungswoche jährlich stattfinden und somit den Dialog in der (Fach-)Öffentlichkeit stärker mit seiner Expertise zum Thema Sucht positionieren. Die Suchtprävention und Früherkennung des Verein Dialog hat mit der diesjährigen Veranstaltung zum 10-jährigen Geburtstag jedenfalls ihr Potenzial eindrucksvoll unter Beweis gestellt.