Individuelle Suchthilfe

Suchtprävention im 10. Bezirk

Der Schüler_innenvertreter_innen Club Favoriten hat Nika Schoof als fachliche Mitarbeiterin des Standorts Suchtprävention und Früherkennung eingeladen um alles zu fragen, was sie schon immer über Drogen wissen wollten. Die Jugendlichen hatten dadurch die Möglichkeit, ihre Fragen rund ums Thema Drogen und Suchtprävention in Ruhe mit einer Expertin zu besprechen. Neben wichtigen Fragen wie „Was ist Sucht überhaupt?“, „Was passiert, wenn in der Schule Substanzen gefunden werden?“ oder „Was kann ich tun, damit ich nicht abhängig werde?“ war auch Raum für gesellschaftspolitische Diskussionen, die die Schüler_innen bewegen. Warum Cannabis illegal ist und Alkohol schon ab 16 erlaubt ist, ist immer wieder ein spannendes Thema in den Workshops der Suchtprävention und Früherkennung.
Jede_r der anwesenden Jugendlichen nimmt stellvertretend für eine favoritner Schule an der Besprechung teil, und so können die Jugendlichen das neu erworbene Wissen auch an ihren Schulen weiterverbreiten.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wo wir hoffentlich der nächsten Generation wieder Rede und Antwort stehen dürfen!