Individuelle Suchthilfe

Forumtheater

Beine auf Bühne mit frei am Boden liegenden Mikrofon

Mitspieltheater zu den Themen Alkohol „Fetter Auftritt“ und Tabak „Hast du Feuer?“

Forumtheater ist eine interaktive theaterpädagogische Methode, die die Diskussion und Reflexion über Konsummotive anregt und suchtvorbeugend wirkt.

Junge Schauspieler_innen zeigen nach einer Aufwärmphase mit den Schüler_innen Konfliktsituationen rund um das Thema Alkohol oder Tabak. Dazu werden drei Modellszenen mit provokant schlechtem Ausgang vorgespielt. Mögliche Veränderungen der Szene(n) werden mit der teilnehmenden Gruppe gesammelt und besprochen.
In einer zweiten Sequenz werden die Szenen noch einmal angespielt und einzelne Schüler_innen haben die Möglichkeit, aktiv in die Handlung dieser Szenen einzugreifen und die zuvor gesammelten Ideen zur Verbesserung der Situation auszuprobieren.
Anschließend werden die einzelnen Szenen und Lösungsvorschläge aus dem Publikum gemeinsam analysiert. Die Nachbesprechung findet in der Klasse mit der Lehrperson statt. Hierzu wurden Tipps für die Vor- und Nachbereitung des Theaterstücks zusammengefasst. Download unter: https://sdw.wien/de/unser-angebot/downloads-2/
 

Das Institut für Suchtprävention (ISP) der Sucht- und Drogenkoordination Wien bietet gemeinsam mit der Theatergruppe Mundwerk (Verein Art in Progress) Forumtheater-Aufführungen für Schulklassen (für Schüler_innen ab 12 Jahren) an. Die ideale Gruppengröße liegt zwischen 30 und 60 Personen. Die Dauer der Aufführung beträgt ca. 2 Stunden.

Eine Forumtheater-Aufführung kostet € 950,- (Stand 2019/2020).
Das ISP bietet ein begrenztes Kontingent an finanziellen Unterstützungen unter bestimmten Voraussetzungen an. (z.B. Teilnahme einer Lehrer_innenfortbildung über den Verein Dialog)

Nähere Informationen erhalten Sie im Verein Dialog bei Frau Nika Schoof, Tel.:01 205 552 500, nika.schoof@dialog-on.at oder im ISP bei Frau Mag.a Manuela Meissnitzer-Lackner, manuela.meissnitzer-lackner@sd-wien.at, Tel.: 01/4000-87309
 

Bibliothek und Empfangsbereich des Standorts Suchtprävention und Früherkennung

Suchtprävention und Früherkennung

Hegelgasse 8/13
1010 Wien
Der Standort Suchtprävention und Früherkennung ist leider nicht barrierefrei zugänglich. Seminare und Beratungen werden jedoch bei Bedarf an einem unserer andreren Standorte durchgeführt. Gerne kommen wir auch zu Ihnen. Die Nutzung der Bibliothek wird durch die Recherche im Online-Katalog mit einem Bringservice auch Interessent_innen mit mobilen Einschränkungen ermöglicht.
Telefon: