Individuelle Suchthilfe

Interessensgemeinschaft zur Rettung der Familienberatungsstellen

Oranger Kugelschreiber vor weißem Hintergrund

Eine Unterschriftenaktion in Zusammenhang mit Richtlinien, welche trotz hehrem Ziel die Ressourcen-Grundlagen von einigen Einrichtungen gefährden.

Unter http://www.psychisch-gesund.at/rettung-der-familienberatungsstellen.html kann man einen Brief unterschreiben, der dann dem zuständigen Minister vorgelegt werden soll.

Die Vorinformation dazu:
Familienberatungsstellen sollen in Zukunft nur mehr Förderungen erhalten, wenn sie barrierefrei sind - man muss bereits für 2012 konkrete Umbaupläne einreichen, spätestens 2016 muss umgebaut sein.

Dieses - ansich ja sehr gute - Ansinnen wird in der Realität dazu führen, dass es viele bestehende und etablierte Familienberatungsstellen nicht mehr geben wird, weil sie sich einen Umbau nicht leisten können oder am Standort absolute Barrierefreiheit nicht möglich ist.

Auch die Integrative Suchtberatung Hegelgasse als Familienberatungsstelle ist davon betroffen.

Banner Corona Information