Individuelle Suchthilfe
11. Okt. 2021, 12. Okt. 2021 und 15. Okt. 2021

Workshopreihe: "Jugend im Fokus"

In der Covid-Krise wurde viel über Jugendliche gesprochen und darüber, was die Pandemie bei jungen Menschen ausgelöst hat. Soziale Isolation, Perspektivenlosigkeit, Einsamkeit, waren nur ein paar Stichworte, die in diesem Zusammenhang immer wieder gefallen sind.

Aber auch ohne Pandemie, gibt es die "üblichen" Themen mit Jugendlichen, die Menschen, die mit ihnen zu tun haben, immer wieder an ihre Grenzen stoßen lässt. Wie kann ich Jugendliche in dieser Lebensphase bestmöglich unterstützen? Woran erkenne ich, dass der junge Mensch zusätzliche Hilfe braucht? Und wie gehe ich mit Anforderungen von Eltern um, die auch nicht immer einfach sind? In dieser Workshopreihe gehen wir diesen und anderen Fragen nach und diskutieren gemeinsam mögliche Lösungsansätze. 

Zielgruppe: Die Workshops richten sich an Personen, die im Rahmen Ihrer beruflichen Tätigkeit mit Jugendlichen arbeiten.

Online: Die Workshops finden online via Zoom statt. 

Jugendliche in der Krise?!

Die Corona-Epidemie stellt Jugendliche vor sehr große Herausforderungen. Manche können gut bewältigt werden, andere Herausforderungen führen zu einem Verlust des seelischen Gleichgewichts und somit zu Krisen, von denen Jugendliche in unterschiedlichem Ausmaß betroffen sein können. Jugendliche reagieren aber auch mit Ängsten und Depressionen auf die veränderten Lebenssituationen. Was hat gut funktioniert und was weniger gut? Welche Dinge verursachen Jugendlichen nach wie vor Stress und belasten sie? Haben sich die Problemlagen bei Jugendlichen verändert?

Der Workshop dient dazu, praktische Tipps auszutauschen und sich neue Ideen im Umgang mit schwierigen Situationen zu holen.

 

Termin: Mo, 11.10.2021 14:30-18:00
Referent_innen: René Pfeifer & Nadja Springer
Kosten: 20 EUR pro Person
Anmeldung: spf@dialog-on.at

Schwierige Elterngespräche und wie sie gut gelingen können

Die Kommunikation zwischen Eltern, Schule oder Betreuungseinrichtung ist wichtig, und nicht immer einfach. Manche Themen sind so emotional besetzt, dass ein ruhiges, sachliches Gespräch fast unmöglich erscheint.
Wie können Sie als Pädagog_innen, Hortpädagog_innen, Freizeitpädagog_innen, oder Jugendcoaches gut auf schwierige Elternanfragen reagieren? Gerade wenn es um einen möglichen Konsum von Suchtmitteln geht, sehen Eltern und Erziehungsberechtigte schnell "rot". Wie können Sie aufgeladene Situationen entschärfen und trotzdem sinnvolle Vereinbarungen treffen? Der Workshop baut auf gängigen Kommunikationstheorien auf und ermöglicht außerfamiliären Bezugspersonen einen intensiven Austausch miteinander.

Termin: Di, 12.10.2021 14:30-18:00
Referent_innen: Stefan Kersch und Nika Schoof
Kosten: 20 EUR pro Person
Anmeldung: spf@dialog-on.at

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Früherkennung bedeutet möglichst frühzeitig:
• ungünstige Entwicklungen und Rahmenbedingungen und
• problematische Verhaltensweisen zu erkennen
• durch geeignete Interventionen eine gesunde Entwicklung zu unterstützen
• und als gefährdet erkannte Personen und deren Umfeld eine geeignete Hilfe anzubieten.
Es gibt Lebensstadien und -situationen, in denen Menschen besonders verletzlich sind, insbesondere die Entwicklungsjahre von Jugendlichen gehören dazu. Ziel der Früherkennung ist es, ein gesundes und förderndes Umfeld zu schaffen, sowie allfällige Probleme früh zu erkennen. Dazu gehört auch eine gute Kenntnis von umfeldbezogenen und individuumsbezogenen Risikofaktoren, die dazu beitragen, ein problematisches Verhalten zu entwickeln.
In diesem Workshop werden wir uns damit auseinandersetzen, wie und wann man Probleme „früh“ erkennen und benennen kann und welche Interventionen gesetzt werden können.
 

Termin: Fr, 15.10.2021  14:30-18:00
Referentinnen: Lisa Wessely und Ursula Zeisel
Kosten: 20 EUR pro Person
Anmeldung: spf@dialog-on.at

Banner Corona Information