Individuelle Suchthilfe

Frühlingsakademie

Willkommen zur "Dialog: Frühlingsakademie" - auch dieses Jahr wieder im Herbst!

Um die Chancen zu erhöhen, dass die Workshops live stattfinden können, haben wir die Frühlingsakademie zur Sicherheit wieder in den Herbst verschoben.  Vom 13.-17.September 2021 erwarten Sie spannende Workshops und Vorträge zum Thema Sucht und Suchtprävention.

Am Di, 14.09.2021 um 18:30 laden wir Sie zur Filmvorführung "Christiane F. Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" ein.

Die "Dialog: Frühlingsakademie“ richtet sich an Personen, die sich im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit dem Thema Sucht auseinandersetzen wollen.

Alle Workshops sind live geplant. Die Abendvorträge finden online statt.

Überblick

Frühlingsakademie 2020 / Programm

Mo, 13.09.2021

 

09:00-17:00

 

18:00-19:30

 

Was Sie schon immer über Sucht wissen wollten. Basiswissen Sucht
Freischlager/ Kersch
Workshop

Ambulante Alkoholbehandlung - von der Praxis zur Theorie
Bösch
Online Vortrag

Di, 14.09.2021

 

 

 

09:00-12:30

 

13:30-17:00

 

"Stehen bleiben, Polizei!" Sucht und Delinquenz
Grubinger/ Pfeifer
Workshop

"Endlich hat er Freunde!" Autismusspektrum-Störungen und Onlinesucht
Schoof / Von der Kammer
Workshop

Mi, 15.09.2021

 

09:00-12:30

 

13:30-17:00

 

18:00-19:30

 

Konzeptionelle, inhaltliche und methodische Ausrichtung der Suchtprävention
Schlömer
Workshop

Veränderte Arbeit, veränderte Sucht?
Weber / Wessely
Workshop

"Let's Porn" - Pornosucht, ein doppeltes Tabu
Weber
Online Vortrag

Do, 16.09.2021

 

 09:00-12:30

 

13:30-17:00

 

18:00-19:30

Das Konzept der "Mentalisierung" in der Suchthilfe
Schindlauer/ Springer
Workshop

Alkohol - die erfolgreichste Droge der Menschheitsgeschichte
Bacher-Gneist / Sedelmeier
Workshop

Psychopillen - nein, danke!?
Liebisch
Online Vortrag

Fr, 17.09.2020

 

09:00-12:30

 

13:30-17:00

 

Was Zwischen Querdenken, Verschwörung und Wahn
Hofer/ Waidhofer
Workshop

We can be heroes - just for one day. Konsummuster bei Jugendlichen in Bewegung
Iwanowytsch/ Schäfer
Workshop

 

 

Was Sie schon immer über Sucht wissen wollten – Basiswissen Sucht und Umgang mit konsumierenden Personen

Wie entsteht Sucht? Ab wann bin ich süchtig? Gibt es Sexsucht tatsächlich? Ist Cannabis wirklich harmlos und CBD auch berauschend? Diese Fragen und viele mehr beantworten wir Ihnen am Vormittag dieses Workshops. Am Nachmittag geht es um den Umgang mit Konsumierenden im beruflichem Alltag und Fragen wie: Woran erkennt man eine Beeinträchtigung? Wie geht man mit einem unspezifischen Verdacht um? Wie spricht man das Thema an? Und welche Maßnahmen sollte man letztendlich setzen?

Referent_innen: Mag. Birgit Freischlager und Stefan Kersch, BA
Veranstaltungsart: Workshop
Preis: 70 Euro
Termin: Mo, 13.09.2021 09:00-17:00
Ort: Verein Dialog – Suchtprävention und Früherkennung (SPF), Hegelgasse 8/13, 1010 Wien

Ambulante Alkoholbehandlung - von der Praxis zur Theorie

Die ambulante Alkoholtherapie hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen und wird gut angenommen. Doch welche Personen mit Alkoholkonsumstörung werden im Verein Dialog behandelt?
In diesem Vortrag werden die wichtigsten Ergebnisse einer im Verein Dialog durchgeführten Studie präsentiert, die ein differenziertes Bild  über  Konsummuster und Problemlagen  der Klient_innen sowie deren Veränderungen aufzeigt.

Referentin: Mag.a Anna Bösch
Veranstaltungsart: Online Vortrag (Zoom)
Preis: 25 EUR
Termin: Mo, 13.09.2021  18:00-19:30 Uhr

"Stehen bleiben, Polizei!" - Sucht und Delinquenz

Bei einer Personenkontrolle wurde Herr S. mit Suchtmittel erwischt. Und wie geht's jetzt weiter? Im Rahmen des Workshops stellt der Verein Dialog seine Angebote und seine Arbeit mit delinquenten Personen vor, die nicht immer freiwillig in Betreuung und Behandlung kommen. Weisungen in den Ambulanzen, Betreuung im Polizeianhaltezentrum, Therapien in Justizanstalten. Was sind die Ziele? Wo sind die Grenzen?

Referenten: Mag. (FH) Sebastian Grubinger und Mag. René Pfeifer
Veranstaltungsart: Workshop
Preis: 50 Euro
Termin: Di, 14.09.2021 09:00-12:30
Ort: Verein Dialog – Suchtprävention und Früherkennung (SPF), Hegelgasse 8/13, 1010 Wien

"Endlich hat er Freunde!" Autismusspektrum-Störungen und Onlinesucht

In der Praxis der Onlinesucht-Beratung gibt es vermehrt Anfragen von Eltern mit Kindern aus dem Autismusspektrum. Bei Online-Spielen fallen deren Schwierigkeiten in der Gestaltung zwischenmenschlicher Begegnungen nicht auf, und anfangs sind die Eltern froh, dass ihre Kinder Anschluss finden, bis sie bemerken, dass eine suchtgefährliche Eigendynamik entsteht. Das Zusammenwirken dieser zwei Phänomene wollen wir einer genaueren Betrachtung unterziehen.

Referentinnen: Nika Schoof, BSc und Dipl.Päd.Regine von der Kammer
Veranstaltungsart: Workshop
Preis: 50 Euro
Termin: Di, 14.09.2021 13:30 - 17:00
Ort: Verein Dialog – Suchtprävention und Früherkennung (SPF), Hegelgasse 8/13, 1010 Wien

Konzeptionelle, inhaltliche und methodische Ausrichtung der Suchtprävention

Nach einem interaktiven Einstieg sind die Teilnehmer_innen im ersten Teil des Workshops dazu eingeladen, anhand von Leitfragen eine kleine Bestandsaufnahme zur Entwicklung und dem Stand der Dinge hinsichtlich der Suchtprävention in Österreich zu erstellen sowie Pespektiven zu skizzieren und reflektieren. Im zweiten Teil nach der Pause werden die „Entwicklung der Suchtprävention und die aktuellen Herausforderungen in Deutschland“ vorgestellt und im Vergleich zu denen in Österreich mit den Workshopteilnehmer_innen diskutiert.

Referent: Hermann Schlömer
Veranstaltungsart: Workshop
Preis: 50 Euro
Termin: Mi, 15.09.2021 09:00-12:30
Ort: Verein Dialog – Suchtprävention und Früherkennung (SPF), Hegelgasse 8/13, 1010 Wien

Veränderte Arbeit, veränderte Sucht?

Corona hat das Arbeitsleben verändert. Was bedeutet das für die betriebliche Suchtprävention? Einerseits ist davon auszugehen, dass der Konsum von Substanzen, insbesondere von Alkohol, gestiegen ist, andererseits erschweren es Home-Office und reduzierte Kontakte, der Fürsorgepflicht nachzukommen. Wie kann Suchtprävention unter erschwerten Bedingungen gelingen und welchen Stellenwert hat sie gerade jetzt?

Referent_innen: Mag. Martin Weber & Mag.a Lisa Wessely
Veranstaltungsart: Workshop
Preis: 50 Euro
Termin: Mi, 15.09.2021 13:30-17:00
Ort: Verein Dialog – Suchtprävention und Früherkennung (SPF), Hegelgasse 8/13, 1010 Wien

 "Let's porn" - Pornosucht,ein doppeltes Tabu

Niemand spricht darüber, aber viele schauen: Pornografie, vor allem im Internet, boomt. Neben Zahlen, Daten und Fakten interessiert uns die Frage, wann man von „Pornosucht“ spricht. Vor allem aber ist der Vortrag ein Versuch, über moralische Bedenken hinweg Realitäten anzuerkennen, Pornografie in Beratung und Prävention zu thematisieren und den Konsument_innen offen und unterstützend zu begegnen.

Referent: Mag. Martin Weber
Veranstaltungsart: Online Vortrag
Preis: 25 Euro
Termin: Mi, 15.09.2021 18:00-19:30

Das Konzept der "Mentalisierung" in der Suchthilfe

„Wir denken über uns selbst, wie über uns gedacht wurde“ (Fonagy, P.). Besonders intensive Affekte hemmen die Fähigkeit der Klient_innen, über sich nachzudenken und zu reflektieren. In der Psychotherapie wird die Förderung der Mentalisierung durch die/den Psychotherapeut_in eher als therapeutische Haltung denn als Psychotherapietechnik verstanden. In diesem Workshop erläutern und diskutieren wir, wie uns dieses Konzept in der psychosozialen Arbeit mit Klient_innen hilfreich sein kann.

Referentinnen: Mag.a (FH) Lisa Schindlauer & Mag.a Nadja Springer
Veranstaltungsart: Workshop
Preis: 50 Euro
Termin: Do, 16.09.2021 09:00-12:30
Ort: Verein Dialog – Suchtprävention und Früherkennung (SPF) – Hegelgasse 8/13, 1010 Wien

Alkohol - die erfolgreichste Droge der Menschheitsgeschichte

Welche Besonderheiten gibt es in der Betreuung und Behandlung alkoholabhängiger Personen? In wie fern spielt die historische und kulturelle Bedeutung von Alkohol eine Rolle? Durch Inputs, dialogisches Erarbeiten, sowie Bearbeitung einzelner Fälle wird diesen Fragen auf den Grund gegangen. Dabei soll der Austausch von Erfahrungen nicht zu kurz kommen!

Referent_innen: Mag. Cornelius Bacher-Gneist und Dr.in Aglaja Sedelmeier
Veranstaltungsart: Workshop
Preis: 50 Euro
Termin: Do, 16.09.2021 13:30-17:00
Ort: Verein Dialog – Suchtprävention und Früherkennung (SPF), Hegelgasse 8/13, 1010 Wien

Psychopillen - nein, danke?!

Menschen mit Suchtproblemen leiden in vielen Fällen zusätzlich an unterschiedlichen psychischen Beschwerden (depressive Symptome, Angst-Symptome, Traumafolgen u.v.a.). Ob und wie diese mit Psychopharmaka behandelt werden können und wie es mit den Chancen auf Besserung aussieht, soll in diesem Vortrag thematisiert und diskutiert werden.

Referentin: Dr.in Katrin Liebisch
Veranstaltungsart: Online Vortrag
Preis: 25 Euro
Termin: Do, 16.09.2021 18:00-19:30

Zwischen Querdenken, Verschwörung und Wahn

Im Rahmen dieses Workshops wollen wir das Spektrum Querdenken, überwertige Ideen bis zu wahnhaften Überzeugungen beleuchten.  Für unsere Arbeit ergeben sich dadurch unterschiedliche Fragestellungen: Sind Klient_innen mit Suchterfahrung besonders anfällig dafür? Wenn ja, warum? Welche Funktion haben Verschwörungstheorien? Wie ist die diagnostische Abgrenzung zu einem Wahn? Wie können wir im Setting Beratung/Betreuung damit umgehen?

Referentinnen: Dr.in Edith Hofer & Mag.a Barbara Waidhofer
Veranstaltungsart: Workshop
Preis: 50 Euro
Termin: Fr, 17.09.2021  09:00-12:30 Uhr

Ort: Verein Dialog – Suchtprävention und Früherkennung (SPF), Hegelgasse 8/13, 1010 Wien
 

"We can be heroes - just for one day" -  Konsummuster bei Jugendlichen in Bewegung

Auch 40 Jahre nach den Kindern vom Bahnhof Zoo gibt es hochriskant konsumierende Jugendliche. Doch wie ticken sie heute? Welchen gesellschaftlichen Background haben sie? Was für ein Bild zeichnet sich auf der jugendpsychiatrischen Ebene? Was passiert in den Familiensystemen? Die Referent_innen berichten nicht nur von einer neuen Szene, sondern auch von ihrer Arbeit mit dieser Zielgruppe und deren Eltern.

Referent_innen: Dr.in Magdalena Iwanowytsch & Mag. Lars Schäfer
Veranstaltungsart: Workshop
Preis: 50 Euro
Termin: Fr, 17.09.2021  13:30-17:00 Uhr
Ort: Verein Dialog – Suchtprävention und Früherkennung (SPF), Hegelgasse 8/13, 1010 Wien

 

Allgemeines

Veranstaltungsort und Kontakt:

Verein Dialog, Suchtprävention und Früherkennung
Hegelgasse 8/13,1010 Wien
Tel: 01/205 552 500
Email: spf@dialog-on.at
Ansprechperson: Susanne Straßmair

Zielgruppe:

  • Die „Dialog: Frühlingsakademie“ richtet sich an Personen, die sich im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit dem Thema Sucht auseinandersetzen wollen.

Kosten:

  • Vortrag: 25 Euro
  • Workshop: 50 Euro
  • Ganztägiger Workshop: 70 Euro

Early-Bird-Buchungen bis 30.06.2021 oder Akademieticket (ab der 3. Veranstaltung): 20% Ermäßigung
Die Beträge enthalten keine Mehrwertsteuer, diese wird nicht in Rechnung gestellt.

Stornobedingungen:

  • Bei Rücktritt ab 14 Kalendertagen vor Veranstaltungsbeginn verrechnen wir 50% des Teilnahmebetrags.
  • Bei Rücktritt am Veranstaltungstag bzw. bei Nicht-Erscheinen wird der gesamte Teilnahmebetrag verrechnet.
  • Wir akzeptieren gerne eineN ErsatzteilnehmerIn.

Anrechenbarkeit

  • Ärzt_innen: DFP Punkte
  • Psycholog_innen: BÖP Fortbildungspunkte

 

Anmeldung Frühlingsakademie 2021

Veranstaltungen
Filmvorführung

Banner Corona Information